Was ist Leichtschlaf? Alles, was du darüber wissen musst

By: SleepScore Labs  |  Dezember 10th, 2021

Man könnte meinen, dass Leichtschlaf im Vergleich zu anderen Schlafphasen nicht so vorteilhaft für eine erholsame Nachtruhe ist, aber das ist weit gefehlt. Alle Schlafphasen sind für einen hochwertigen Schlaf in jeder Nacht wichtig – alles beginnt mit dem Leichtschlaf. In diesem Artikel erfährst du, was Leichtschlaf ist und in dieser Phase mit deinem Körper passiert.

Was ist Leichtschlaf? Alles, was du darüber wissen musst

Wenn du schläfst, durchläuft dein Körper mehrere Schlafzyklen, die aus vier Schlafphasen bestehen. Die erste davon ist der Leichtschlaf. Alle Leichtschlafzyklen zusammen machen ungefähr die Hälfte der typischen Nachtruhe aus. Sie stehen in der Regel am Anfang des Schlafzyklus, in dem der Körper vom Wachzustand in den Leichtschlaf übergeht. Insgesamt verbringst du etwa die Hälfte der gesamten Schlafdauer im Leichtschlaf.

Was passiert im Leichtschlaf?

Im Leichtschlaf sind die Herz- und Atemfrequenz niedriger als im Wachzustand. Es kommt zu Ausbrüchen von elektrischer Aktivität im Gehirn, die das Kommunikationssystem des Gehirns und die Lern- und Erinnerungsfähigkeit fördern. Der Leichtschlaf ist auch mit Träumen verbunden, wobei diese Träume nicht die gleiche zusammenhängende, geschichtenähnliche Erzählung wie die im REM-Schlaf bilden. Da der Körper in dieser Phase noch empfindlich auf Geräusche, Temperatur, Berührung und Bewegung reagiert, ist es einfacher, im leichten Schlaf aufzuwachen. Wenn du in dieser Phase geweckt wirst, hast du manchmal den Eindruck, als hättest du gar nicht geschlafen. Die REM-Phase wird häufig als wichtigste Schlafphase angesehen, aber der Leichtschlaf bildet die Grundlage einer gesunden Nachtruhe. Er ist Teil des gesamten Schlafzyklus und seine Bezeichnung täuscht – er leistet einen erheblichen Beitrag zur Nachtruhe.

Energiegeladen dank Leichtschlaf

Wenn du aufstehen und in den Tag starten möchtest, ist der Leichtschlaf dafür am besten geeignet. Eine weitere Unterstützung kann unser „Smart Alarm“ bieten. Stell einfach den Zeitraum ein, in dem du geweckt werden möchtest, und lass dich von Smart Alarm zum idealen Zeitpunkt in deinem Schlafzyklus wecken. So bist du morgens erholt und für den Tag bereit.

„Brain Basics: Understanding Sleep“ National Institution of Neurological Disorders and Stroke .https://www.ninds.nih.gov/Disorders/Patient-Caregiver-Education/Understanding-Sleep.