Wann du deinen Lastern nachgehen solltest

By: SleepScore Labs  |  Dezember 6th, 2021

Wir haben alle unsere Laster. Einige von uns mögen das zusätzliche Glas Wein am Abend, das lange Aufbleiben, um Serien zu schauen, oder eine andere Aktivität, die zwar Spaß macht, aber in der Regel nicht in unserem Interesse liegt. Die kleinen Freuden des Lebens zu genießen, ist wichtig für ein ausgeglichenes Leben. Aber es gibt auch ein paar Punkte zu berücksichtigen, damit dieser Genuss deine Gesundheit nicht negativ beeinflusst.

Bier, Wein und Spirituosen

Nach einem langen Arbeitstag finden es viele von uns entspannend, ein Bier zu trinken, einen Cocktail zu mixen oder ein Glas Wein zu trinken, um sich zu entspannen und Stress abzubauen. Als Faustregel für den Alkoholkonsum gilt, dass man mindestens 4 Stunden vor der Schlafenszeit keinen Alkohol mehr trinken und sich abends auf 1 bis 2 Drinks beschränken sollte. So kann dein Körper auf gesunde und normale Weise in die notwendigen Schlafphasen eintreten. Zu viel Alkohol schränkt die Fähigkeit ein, in den REM-Schlaf einzutreten (dabei handelt es sich um die geistig heilsame Phase). Dies kann dazu führen, dass du am nächsten Tag Gedächtnisprobleme hast und dich allgemein benebelt fühlst. Auch wenn du mit dem Genuss deiner Lieblingsgetränke bis zum Wochenende warten möchtest, solltest du dennoch versuchen, diese Vorschläge zu beherzigen. Behalte nach Möglichkeit auch an arbeitsfreien Tagen deine guten Schlafhygienegewohnheiten bei. Die einfache Wahrheit ist, dass es schwierig sein kann, verpassten Schlaf nachzuholen. Oft sorgt dies dann für einen unangenehmen Montag bei der Arbeit.

Videospiele, Filme und Fernsehsendungen

Wir leben im goldenen Zeitalter der Medien. Videospiele, Filme und vor allem Fernsehsendungen waren noch nie so fesselnd oder süchtig machend wie heute! Es ist leicht, sich in die Spannung zu verstricken und die Zeit aus den Augen zu verlieren. Das zeigt auch der Begriff „binge-worthy“, der die aktuelle Popkultur durchdringt. Natürlich schadet es nicht, sich von der Kritik gefeierte Dramen anzuschauen, aber du solltest ein paar Richtlinien beachten, um deinen Schlaf und deine allgemeine Gesundheit zu schützen. Wie allgemein bekannt ist, hat die Exposition gegenüber Blaulicht unerwünschte Folgen für unseren Schlaf, da es unserem Geist signalisiert, er sollte aufmerksam und wach bleiben. Das kann tagsüber hilfreich sein, wenn wir produktiv sein müssen, aber nachts, wenn wir eigentlich schlafen sollten, sendet es das falsche Signal an unseren Körper. Auch Fernsehen und Videospiele können einen vor dem Schlafengehen zu sehr aufregen – das Gegenteil von dem, was man sich wünscht, wenn man sich zur Nachtruhe begibt. Versuche, alle elektronischen Geräte eine Stunde vor dem Schlafengehen auszuschalten. Wenn du unbedingt das Serienfinale erleben oder einen weiteren Checkpoint in deinem Videospiel erreichen musst, solltest du deine Bildschirme mit einem Blaulichtfilter versehen. Das kann dir helfen, innerhalb einer angemessenen Zeit einzuschlafen.

Zeit für Sport finden

Manchmal ist das Leben voller Herausforderungen, Stress und Schwierigkeiten, sodass es fast unmöglich erscheint, Zeit für Sport zu finden. Leider ist es heutzutage ein weit verbreitetes Laster, sich nicht zu bewegen, und wir entschuldigen uns damit, dass wir keine Zeit haben oder dass die Übungen zu anstrengend sind. Widerstehe dem Drang, so zu denken! Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, wie du dein Herz innerhalb kurzer Zeit in Schwung bringen kannst, ohne dich körperlich ausgelaugt zu fühlen. Ein zügiger Spaziergang in der Mittagspause, das Benutzen der Treppe statt des Aufzugs am Arbeitsplatz oder das Parken in einiger Entfernung zu Geschäften, um ein paar zusätzliche Schritte zu gehen, sind alles Möglichkeiten für wohltuende Bewegung. Eine andere Bewegungsmöglichkeit besteht darin, in den Werbepausen während deiner Lieblingssendungen kurze Übungen zu absolvieren. Die meisten einstündigen Sendungen enthalten etwa 18 bis 20 Minuten Werbung, was eine gute Zeitspanne ist, um einige Ausfallschritte, Liegestütze, Sit-ups oder Dehnübungen einzubauen. Du solltest anstrengende Aktivitäten jedoch für den frühen Morgen aufsparen und dich kurz vor der Schlafenszeit auf leichte Aktivitäten konzentrieren.

Naschkatze

Eine unausgewogene Ernährung ist in den Vereinigten Staaten ein weit verbreitetes Problem: Mehr als 1 von 3 Erwachsenen gilt als übergewichtig, und 1 von 6 Kindern als fettleibig. Der Genuss von zuckerhaltigen Leckereien trägt oft zu einem ungesunden Lebensstil bei und kann sich auch negativ auf die Schlafgesundheit auswirken. Die National Sleep Foundation gibt an, dass man nachts umso häufiger aufwacht, je mehr Zucker man tagsüber zu sich nimmt. Zucker kann dich aus dem Tiefschlaf reißen, was zu Erschöpfung am nächsten Tag führt.

Ein paar Leckereien ab und zu sind völlig in Ordnung. Aber wenn du jeden Abend vor dem Schlafengehen Eiscreme oder einen großen Schokoriegel isst, beeinträchtigt das deinen Schlaf. Anstatt zur Schokolade zu greifen, solltest du versuchen, komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte zu essen. Wenn du einfach nicht auf Zucker verzichten kannst, versuche, ihn früher am Tag zu dir zu nehmen, und verzichte ab dem Abendessen auf alle Süßigkeiten. Dein zukünftiges Ich wird es dir danken!

Laster sind in Ordnung, solange du ihnen in Maßen und zum richtigen Zeitpunkt frönst. Wenn du dich bemühst, einige der großen Übeltäter auszuschalten und deine Laster nur zu bestimmten Tageszeiten auszuüben, kannst du dich besser fühlen, besser schlafen und letztendlich besser leben.

„Alcohol and a Good Night’s Sleep Don’t Mix.“ WebMD. https://www.webmd.com/sleep-disorders/news/20130118/alcohol-sleep#1.
„How Blue Light Affects Kids & Sleep.“ National Sleep Foundation. https://sleepfoundation.org/sleep-topics/how-blue-light-affects-kids-sleep.
„Overweight & Obesity Statistics.“ National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases. https://www.niddk.nih.gov/health-information/health-statistics/overweight-obesity.
„Sweet Dreams: How Sugar Impacts Your Sleep.“ Sleep.org. https://sleep.org/articles/sugar-impacts-sleep/.