Lass deine Haut erstrahlen: 3 Möglichkeiten, deine Hautgesundheit zu verbessern

By: SleepScore Labs  |  Dezember 10th, 2021

Wer sieht morgens nicht gerne frisch und ausgeruht aus? Strahlende Haut und Augen sind häufig ein Nebeneffekt von gesundem Schlaf, aber woran liegt das? Während des Schlafs arbeiten dein Körper und dein Gehirn hart daran, sich vom Tag zu erholen, zu verjüngen und auf den nächsten Tag vorzubereiten. Die Hautreparatur ist ein wichtiger Teil dieses Prozesses! 

Was passiert, während wir schlafen?

Wusstest du, dass dieVorbereitung auf die Schlafenszeit schon ein paar Stunden vor dem eigentlichen Schlafengehen beginnen? Der Untergang der Sonne und das fehlende Tageslicht signalisierendeiner biologischen Uhr im Gehirn, dem Rest des Körpers mitzuteilen, dass die Nacht angebrochen ist und die Schlafenszeit naht. Ausgelöst durch die biologische Uhr beginnt die Zirbeldrüse jeden Abend automatisch mit der Freisetzung des Hormons Melatonin in unseren Blutkreislauf. Dieses Hormon sendet ein Signal an alle Organe im Körper, dass die Nacht begonnen hat. Sein Vorhandensein löst eine Kaskade an körperlichen Veränderungen aus, die dir helfen, zur Schlafenszeit leichter einzuschlafen. Melatonin kann auch deine Blutgefäße erweitern, da mehr Blut zur Haut geleitet wird. Das ist der Grund, warum sich deine Haut abends so angenehm warm anfühlt. 

Sobald du in dein Kissen fällst und deine Augen schließt, beginnt dein Gehirn in einen anderen Gang umzuschalten. Wenn du es dir bequem im Bett gemacht hast und in einer stillen und dunklen Umgebung liegst, bist du bereit, dich zu entspannen und einzuschlafen. Diese Entspannung zeichnet sich durch eine Gehirnaktivität aus, die als Alphawellen bezeichnet wird. Diese Alphawellen treten auch bei Meditation und Achtsamkeit auf und können als Signal dafür angesehen werden, dass du wach und ruhig bist und dich nicht mit den alltäglichen Problemen des Lebens beschäftigst. Wenn du im Bett liegst und versuchst, einzuschlafen, unterstützen die Alphawellen die Einleitung der Schlafphase. Im Moment des Einschlafens verschwinden die meisten der Alphawellen. Der Beginn jedes Nachtschlafs ist typischerweise gekennzeichnet durch das Verschwinden von Alphawellen 

Sobald du schläfst, beginnt der Körper mit der Verarbeitung der Ereignisse, des Gelernten und der Gefühle des vergangenen Tages. Gleichzeitig werden die Zellen repariert und erneuert. Diese Vorgänge laufen in Zyklen während der ganzen Nacht hindurch ab. Wenn du zu wenig schläfst oder dein Schlaf immer wieder unterbrochen wird, wird diese wichtige Regenerationszeit verkürztKurzfristig führt dies zu einem Energiemangel am nächsten Tag, zu Augenringen und Launenhaftigkeit – neben anderen spürbaren Auswirkungen. Wenn ein langfristiger Schlafmangel chronisch wird, können stärkere Beschwerden auftreten. Chronischer Schlafmangel geht mit einem erhöhten Risiko für ernste Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Herzversagen einher. Kurz gesagt: Zu wenig Schlaf gefährdet deine Gesundheit. 

Mehr Schlaf bedeutet mehr Regeneration  

Die Haut ist das größte Organ des Körpers und sie spielt eine wichtige Rolle. Sie fungiert als Barriere gegen die Außenwelt und schützt deinen Körper vor Gefahren wie Sonneneinstrahlung und bakteriellen oder viralen Infektionen. Während des Schlafs wird beschädigte Haut repariert. Es hat sich gezeigt, dass die Reparatur von Hautzellen, die DNA-Schäden durch Sonneneinstrahlung erlitten haben, in der Nacht ihren Höhepunkt erreicht. Während des Schlafs, wenn du in deinem warmen und gemütlichen Bett liegst,  wird der Blutfluss zu und von der Haut drastisch erhöht. Dies ermöglicht die Regeneration der Haut. Durch diesen erhöhten Blutfluss wird der Transport von wichtigen Nährstoffen zur Haut gefördert, im Zusammenspiel mit der Entfernung von Abfallprodukten aus der Haut. Auch das Wachstumshormon wird im Schlaf produziert und spielt eine Rolle bei der Heilung und Reparatur der Haut durch die Stimulierung der Kollagenproduktion  Wie bereits erwähnt, ist Melatonin  für die Veränderung des Blutkreislaufs am Abend und in der Nacht wichtig, aber es kann auch Entzündungen reduzieren und sogar als Antioxidans wirken, indem es einen Teil der Schäden neutralisiert, die der Haut durch UV-Strahlung und Umweltverschmutzung zugefügt werden. Angesichts dieser Eigenschaften von Melatonin vermutete man auch, dass es gegen die Folgen der Hautalterung wirksam sein könnte, aber die Forschungsergebnisse waren bisher nicht eindeutig.   Je mehr Zeit du mit dem Schlafen verbringst, desto mehr Zeit bietest du deiner Haut, sich zu verjüngen. Überraschenderweise wurde die Beziehung zwischen Schlaf und Hautgesundheit bisher noch nicht eingehend untersucht. Eine Studie mit 60 Frauen hat gezeigt, dass Frauen, die nach eigenen Angaben weniger als 5 Stunden pro Nacht schliefen, vermehrt Anzeichen von Hautalterung aufwiesen. Studien in diesem Bereich sind jedoch spärlich, so dass mehr Forschung erforderlich ist, um die Parallelen zwischen Haut und Schlaf vollständig zu verstehen.  

Frischer aussehen 

Etwas mehr ist darüber bekannt, wie sich Schlafmangel auf das Erscheinungsbild des Gesichts auswirkt. Wenn du dich schon einmal nach einer Nacht mit wenig Schlaf im Spiegel betrachtet hast, waren die Spuren sicher deutlich zu sehen. Studien zeigen, dass Menschen mit Schlafmangel ungesünder, unattraktiver und müder wirken. Vom Schlafmangel betroffene Gesichtszüge sind durch sichtbar hängende Augenlider, geschwollene und gerötete Augen, dunklere Augenringe, blassere Haut, mehr Falten und feine Linien sowie hängende Mundwinkel gekennzeichnet.   Diese Studien zeigen auf, was passiert, wenn unsere Haut nicht die Regenerationsprozesse durchläuft, die sich während des Schlafs abspielen. Schlafmangel kann zu einer unzureichenden Hautreparatur führen und mit der Zeit sogar Hautschäden verursachen 

Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist der Schlüssel, sowohl tagsüber als auch nachts 

Während der Nacht wird der Haut durch ihre erhöhte Durchlässigkeit mehr Wasser entzogen. Aus diesem Grund ist es ratsam, die Haut für die Nacht mit Feuchtigkeit zu versorgen. Denke dran, deine Haut tagsüber feucht zu halten und vor der Schlafenszeit eine Feuchtigkeitscreme aufzutragen. Experten sind sich einig, dass die Nacht wahrscheinlich die beste Zeit für die Anwendung von Hautprodukten ist. Die erhöhte Durchlässigkeit der Haut in der Nacht bietet eine großartige Möglichkeit zur Maximierung der Vorteile von Hautpflegeprodukten. Dagegen sind hautschädigende Variablen wie UV-Licht nachts nicht vorhanden und die Durchblutung der Haut ist zu dieser Zeit stark erhöht, so dass es mehr Möglichkeiten gibt, die Haut am Abend zu verwöhnen. 

Lege deinen Zeitplan für einen optimalen Schlaf fest

Schlaf ist nicht nur lebenswichtig für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden, sondern auch für eine schöne Haut. Aber für viele von uns ist das Bett nicht gleichbedeutend mit Schlaf. Angesichts unseres hektischen Lebensstils und unserer FOMO-Mentalität scheint Schlaf für die meisten von uns eher ein nachrangiger Gedanke zu sein.   Wenn du dem Schlaf eine neue Priorität einräumen willst, beginne damit, deine Schlafenszeit zu planen, auf die gleiche Weise, wie du deine morgendliche Weckzeit auf deinem Wecker einstellst. Versuche, jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen (ja, auch am Wochenende), und versuche ebenfalls, jede Nacht mindestens 7 Stunden Schlaf zu bekommen. Um deine 7 Stunden Schlaf zu bekommen, musst du etwa 8 Stunden Zeit im Bett einplanen, denn nicht alle Zeit im Bett wird schlafend verbracht.   Es ist auch wichtig, dass du darauf achtest, dass du dir mindestens eine Stunde vor der Schlafenszeit Zeit nimmst, um abzuschalten. In dieser Stunde solltest du dich entspannen und jeglichen Stress, körperliche Aktivität oder geistige Anstrengung vermeiden. Lies ein Buch, höre deine Lieblingsmusik, meditiere, sehe dir eine Folge deiner Lieblingsserie an und lege E-Mails und die sozialen Medien beiseite. Der nächste Schritt besteht darin, eine konsequente Routine vor dem Schlafengehen aufzubauen, die möglichst jede Nacht einzuhalten ist. Es kann so einfach sein wie das Ausschalten des Lichts, die Prüfung, ob alle Türen verschlossen sind, der Gang ins Bad, das Zähneputzen, die Gesichtsreinigung und das Auftragen deines HautpflegeproduktsDie besten Ergebnisse erzielst du, wenn du deine Routine jeden Abend in der gleichen Reihenfolge abspulst.   Und natürlich solltest du den Schönheitsschlaf genießen!