Auf welcher Seite schläft es sich am besten?

By: SleepScore Labs  |  Dezember 10th, 2021

Viele Menschen wissen nicht, wie sie jede Nacht schlafen sollen. Die Forschung zeigt, dass fast jeder Mensch eine andere Vorstellung von der besten Schlafposition hat. Beinahe 47 Prozent der Amerikaner schlafen in der Embryohaltung, die nach Angaben des Better Sleep Council als am weitesten verbreitete Haltung gilt. 17 Prozent schlafen am liebsten auf dem Bauch. Weitere 13 Prozent schlafen auf der Seite, mit den Armen von sich gestreckt, während 11 Prozent flach auf dem Rücken schlafen. Das ist eine große Bandbreite. Dabei zeigen Studien, dass all dies nicht der optimalen Schlafposition entspricht. Zahlreiche Untersuchungen und Expertenmeinungen deuten darauf hin, dass das Schlafen auf dem Rücken die beste Methode zum Schlafen sein könnte. Gleichzeitig kann das Schlafen auf einer bestimmten Seite aber auch enorme Vorteile mit sich bringen. Im Folgenden erfährst du, was Wissenschaft und Forschung zur Seiten-, Rücken- und Bauchlage sagen.

Auf welcher Seite solltest du schlafen?

    • Rückenlage ist immer noch am besten. Ungeachtet von der Kontroverse zwischen rechter und linker Seite ist die Rückenlage nach wissenschaftlichen Erkenntnissen die beste Methode, um im Schlaf gesund zu bleiben: „In der Rückenlage werden Schmerzen am besten bekämpft, da der Körper in einer neutralen Position ruhen kann, was sich positiv auf die Schmerzen auswirkt. In dieser Lage ist auch Sodbrennen seltener, da der Kopf oberhalb der Brust ruht“, so Popular Science. Laut Sleep.org sorgt das Schlafen auf dem Rücken zudem dafür, dass sich Kopf, Nacken und Wirbelsäule während der Nacht gut erholen. In der Rückenlage ist die Wahrscheinlichkeit für sauren Reflux geringer. Wenn du allerdings unter Schlafapnoe leidest, solltest du die Rückenlage laut Empfehlung von Experten eher meiden und stattdessen auf der Seite schlafen.
    • Leidest du an der Refluxkrankheit? Versuche es links. Es hat sich gezeigt, dass das Schlafen auf der linken Seite das Risiko von Sodbrennen verringern kann. Eine Studie des Journal of Clinical Gastroenterology ergab, dass Personen, die auf der linken Seite schliefen, seltener unter Sodbrennen litten. Wenn du nachts unter saurem Reflux leidest und dein Schlaf dadurch beeinträchtigt wird, solltest du das Kissen „MedCline Reflux Relief System“ ausprobieren. Es ist klinisch erwiesen, dass es die Auswirkungen durch schädliche Magensäure im Vergleich zu einem herkömmlichen Keilkissen um 87 % reduziert.
    • Vermeide die rechte Seite. Laut dem Schlafspezialisten Dr. W. Christopher Winter, medizinischer Leiter des Martha Jefferson Hospital Sleep Medicine Center in Charlottesville, Virginia, sei diese Lage möglicherweise nicht zuträglich für das Herz. Dies teilte er in einem Interview mit CNN über Schlafen auf der Seite mit. Winter erklärte bei CNN, dass das Blut durch den ganzen Körper fließt und schließlich auf der rechten Seite zum Herzen zurückkehrt. Beim Schlafen auf der rechten Seite würde das eigene Körpergewicht auf die Blutgefäße drücken, die zum Herzen zurückkehren. Hingegen könne das Schlafen auf der linken Seite die Blutzirkulation zum Herzen sogar erhöhen, so Winter.
    • Vermeide die Bauchlage. Bauchschläfer neigen dazu, ihre Muskeln und Gelenke stärker zu belasten, was zu Schmerzen, Nervenproblemen und Taubheitsgefühlen führen kann.

Es ist schwer, die beste Schlafposition zu finden. Wenn du partout keine bequeme Schlafposition finden kannst, könnte das ein Zeichen dafür sein, dass du eine neue Matratze brauchst. Experten sind sich einig, dass du die Schlafgewohnheiten beibehalten solltest, die für dich am besten geeignet sind. Dennoch scheint das Schlafen auf dem Rücken die gesündeste Methode zu sein, gefolgt von der linken Seite und dann der rechten Seite. Nur die Bauchlage solltest du nach Möglichkeit vermeiden. „Ob auf der Seite, auf dem Rücken oder auf dem Bauch, wenn du erfrischt und ohne Schmerzen aufwachst, gibt es wahrscheinlich keinen Grund, deine eingespielten Gewohnheiten zu ändern“, so CNN. Aber wenn eines der hier genannten Probleme auf dich zutrifft, solltest du möglicherweise etwas Neues ausprobieren.